John Hurt

John Hurt
Name:John Hurt
Tätigkeit:Schauspieler
Anzahl der Filme:13
Durchschnittswertung:6.5
Durchschnittslänge:116.2 min.

Filme

Krieg der Götter

Rolle:Old Zeus
Land/Jahr:USA 2011
Cast:Mickey Rourke, Kellan Lutz, Isabel Lucas, Henry Cavill, Luke Evans...
 

Melancholia

Rolle:Dexter
Land/Jahr:Dänemark/Frankreich/Deutschland/Schweden 2011
Cast:Kirsten Dunst, Charlotte Gainsbourg, Kiefer Sutherland, Charlotte Rampling, John Hurt...
 

Harry Potter und die Heiligtümer des Todes Teil 2

Rolle:Mr. Ollivander
Land/Jahr:Großbritannien/Vereinigte Staaten von Amerika 2011
Cast:Daniel Radcliffe, Rupert Grint, Emma Watson, Alan Rickman, Maggie Smith...
 

Harry Potter und die Heiligtümer des Todes - 1

Rolle:Mr. Ollivander
Land/Jahr:Großbritannien/Vereinigte Staaten von Amerika 2010
Cast:Helena Bonham Carter, Alan Rickman, Matthew Lewis, Bill Nighy, Tom Felton...
 

New York, I Love You

Rolle:Kellner
Land/Jahr:USA, Frankreich 2009
Cast:Bradley Cooper, Natalie Portman, Andy Garcia, Shia LaBeouf, Orlando Bloom...
 

Hellboy 2: Die goldene Armee

Rolle:Trevor Bruttenholm
Land/Jahr:USA/Deutschland 2008
Cast:Ron Perlman, Selma Blair, Doug Jones, James Dodd, Luke Goss...
 

Indiana Jones und das Königreich des Kristallschädels

Rolle:Abner Ravenwood
Land/Jahr:USA 2008
Cast:Harrison Ford, John Rhys-Davies, Shia LaBeouf, Cate Blanchett, Karen Allen...
Fazit:Nichtsdestotrotz liefert Indiana Jones und das Königreich des Kristallschädels so ziemlich das ab, was man sich nach dem ersten und dritten Film erhoffen konnte und geht am Ende noch einen gewaltigen Schritt weiter, welcher möglicherweise dem ein oder anderen einer zu viel des Guten ist. Freuen kann man sich auch über eine Andeutung ganz am Ende des Filmes, welche sicherlich zu einer Fortsetzung führen kann, über welche auch schon die ersten Gerüchte im Umlauf sind.
 

V wie Vendetta

Rolle:Sutler
Land/Jahr:UK/Deutschland 2006
Cast:Natalie Portman, Hugo Weaving, Stephen Rea, Stephen Fry, John Hurt...
Fazit:V for Vendetta bietet eine interessante Hintergrundgeschichte, die zeigt wie das heutige Großbritannien unter einer Herrschaft ähnlich der des dritten Reichs aussehen würde. Der Superheld ist, wenn auch viel kopiert wurde, komplex und es bereitet Freude ihn Reden zu hören. Die Bilder sind umwerfende gut und auch den restlichen Charakteren des Films wurde genug Tiefe verliehen um sie nicht oberflächlich erscheinen zu lassen. Insgesamt ein sehenswerter Film.
 

Der verbotene Schlüssel

Rolle:Ben
Land/Jahr:USA 2005
Cast:Kate Hudson, Gena Rowlands, John Hurt, Peter Sarsgaard, Joy Bryant...
Fazit:Ein spannender Horror-Streifen, der zwar mit wenig Blut und Schreck-Effekten auskommt, dafür aber mit psychischen Terror einheizt. Das Ende ist eine Klasse für sich, ungewohnt und schockierend für den Zuschauer, welcher wahrscheinlich dem vorherigen Verlauf etwas ganz anderes erwartet hätte.
 

Hellboy

Rolle:Trevor 'Broom' Bruttenholm
Land/Jahr:USA 2004
Cast:Ron Perlman, John Hurt, Selma Blair...
Fazit:Hellboy ist kein Held, sondern ein Anti-Held. Sein Aussehen lässt die Menschen vor Furcht schlottern und so muss er sich immer hinter den schützenden Mauern des FBIs verstecken, obwohl er den Menschen immer wieder das Leben rettet. Er hat auch mehrere Seiten, die im Film gezeigt werden. Zum einen kann er brutal und ein "Hau drauf" Typ sein, auf der anderen Seite hat er auch starke Gefühle. Zum Beispiel für Elizabeth Sherman. Sie hat starke pyrotechnische Fähigkeiten, die sie aber nicht voll unter Kontrolle hat und immer dann ausbrechen, wenn sie wütend oder verängstigt ist.

Hellboy ist eine Comicverfilmung. Davon gab es in der letzten Zeit einige! Es gibt kaum einen Comic-Helden, der noch nicht verfilmt worden ist. Hellboy ist ein actiongeladener Film, dessen Effekte für die heutige Zeit aber leider schon etwas verstaubt sind, z.B. sieht man in einer Nahaufnahme eines Höllenhunds genau, dass es sich nur um eine Requisite handelt. Da hätte man sich etwas mehr Mühe geben können. Aber nichtsdestotrotz ist Hellboy ein guter Film, welche für Unterhaltung sorgt. Durch die viele Action kommt nie Langeweile auf und auch die richte Atmosphäre ist vorhanden. Die Story ist nicht schlecht und auch der Held hat eine tiefgründige charakterliche Entwicklung, welche man zu sehen bekommt. Nebenbei noch ein kleine Liebesstory, welche aber zum Glück so klein gehalten ist, dass sie nicht stört. Die Monster und besonders General Kroenen haben eine gute Grundlage, hätten aber etwas besser umgesetzt werden können.
 

Mel Brooks - Die verrückte Geschichte der Welt

Rolle:Jesus
Land/Jahr:USA 1981
Cast:Mel Brooks, Dom DeLuise, Madeline Kahn, Gregory Hines, Pamela Stephenson...
Fazit:Mel Brooks' Filme stehen für gutes Storytelling und lustige Situationskomik. Ein Film, den man immer mal wieder schauen kann, und jedes mal etwas Neues entdeckt.
 

Verbindungen Suchen

Verbindung zu anderem Schauspieler/Filmen suchen:

Verbindungsgraph

Filme und weitere Produkte mit John Hurt